Stacks Image p1524_n15
Stacks Image p1524_n25
Stacks Image p1524_n27
Stacks Image p1524_n29
Stacks Image p1524_n31
Stacks Image p1524_n33
Stacks Image p1524_n35
Stacks Image p1524_n37

SELbstbestimmt leben mit AMbulanten Hilfen

Beratung für Menschen mit Beeinträchtigung

Stacks Image 967
Stacks Image 1449
Anja Schröder
Stacks Image 1457
Mattea Hülshorst
Stacks Image 1451
Anette Waschek
Stacks Image 1465
Carolin Koopmann

Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation (UK)

Stacks Image 1478
Stacks Image 1480
Stacks Image 1482
"Jeder . . . hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift
und Bild frei zu äußern . . . " Artikel 5 (1) Grundgesetz


Spätestens seit der UN Konvention ist deutlich formuliert, dass Kommunikation eine der zentralen Bedingungen für Teilhabe ist.
Durch Unterschrift unter dieser Konvention hat sich unsere Gesellschaft verpflichtet sich so weiter zu entwickeln, dass für JEDEN Menschen solche Voraussetzungen geschaffen werden, dass Teilhabe und Teilnahme am Leben ermöglicht wird.
Dieses Grundrecht nachhaltiger und umfassender ins alltägliche Leben zu integrieren, hat sich die SELAM-Lebenshilfe zur Aufgabe gemacht.
Seit Mai 2012 gibt es deswegen eine Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation (UK).

Dieses sind unsere Angebote:
  • Wir bieten Erstberatung und Diagnostik für Menschen mit fehlender oder eingeschränkter Lautsprache an.
  • Wir überprüfen bereits bestehende Hilfsmittelversorgungen und passen sie den veränderten Bedürfnissen an
  • Wir schreiben Stellungnahmen und unterstützen Sie bei der Antragstellung
  • Wir stellen Kontakte zu Hilfsmittelversorgern im Bereich der UK her.
  • Natürlich kann die Beratung auch bei Ihnen zu Hause im vertrauten Umfeld statt finden
  • Wir begleiten den Transfer ins alltägliche Umfeld
  • Unser Ansatz ist interdisziplinär, das heisst wir beziehen auf Wunsch alle begleitenden BetreuerInnen und TherapeutInnen mit ein
  • Nach Absprache bieten wir externe Schulungen im Bereich der UK an
  • Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!
So erreichen Sie unsere vier UK-Ansprechpersonen:

SELAM-Lebenshilfe
Unterstützte Kommunikation
Tel.: 0441/36 16 92-24
eMail: beratungsstelle@selam-lebenshilfe.de
Nadorster Straße  26,
26123 Oldenburg

Die Lebenshilfe Oldenburg

Pfadfinder für Menschen mit Beeinträchtigung und deren Angehörige

Das regelmäßige Beratungsangebot der Lebenshilfe Oldenburg 

Wann habe ich als Mensch mit Beeinträchtigungen oder als Angehöriger einen Anspruch auf Hilfen und Leistungen? Was kann ich wo beantragen? Wie können diese Anträge gestellt und durchgesetzt werden?

Alle Antworten stehen in dicken (Sozial)-Gesetzbüchern und Ausführungsverordnungen. Der Laie geht in diesem Dschungel schnell verloren. Für die Wege zum Behindertenausweis, zum Pflegegeld sowie zu pauschalen, ambulanten oder stationären Leistungen müssen erst einmal die richtigen Bestimmungen, Voraussetzungen und Ziele gefunden werden. All diese Fragen, mit denen sich Betroffene, Eltern und Angehörige regelmäßig konfrontiert sehen, können oft - ohne die Einschaltung einer kundigen Beratung - nur schwer gelöst werden.
Stacks Image 956
Ernst-Dieter Hoffhenke
Die Lebenshilfe Oldenburg hatte deshalb das Beratungs- und Unterstützungsangebot bereits 2005 erweitert und konnte hierfür sein Vorstandsmitglied, Ernst-Dieter Hoffhenke, als “kundigen Pfadfinder” gewinnen, nachdem dieser seine berufliche Laufbahn als Diplom-Sozialarbeiter und Abteilungsleiter im FED-Wesermarsch bei der SELAM-Lebenshilfe beendet hatte. Ernst-Dieter Hoffhenke hatte zuvor in vier Jahrzehnten, als leitender Sozialarbeiter in Behindertenselbsthilfe-Verbänden und als betroffener Vater eines Sohnes mit Down-Syndrom, wertvolle  Erfahrungen und Kompetenzen erworben. Er stellt sein Wissen und seine persönlichen Erfahrungen seitdem auch als Kuratoriumsmitglied der SELAM-Lebenshilfe und als 1. ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Gemeinde Hatten an seinem Wohnort und im Kreisbehindertenbeirat Oldenburg-Land ehrenamtlich zur Verfügung.

Ratsuchenden steht er gerne für telefonische Beratungsanfragen zur Verfügung. Er bietet auch gerne Beratungen im Beratungsbüro der - SELAM-Lebenshilfe, Nadorster Straße 40 – an oder steht für eine persönliche Beratung im Rahmen eines Hausbesuchs zu Verfügung.

Beratungsanfragen und Terminvereinbarungen
können mit Ernst-Dieter Hoffhenke
direkt unter Tel.: 04481 / 93 40 19
oder E-Mail: ernst-dieter.hoffhenke@gmx.de
erfolgen oder abgesprochen werden.

In Oldenburg hat der Arbeitskreis "Barrierefreies Wohnen" einen Flyer als Wegweiser zu Beratungsstellen, AnsprechpartnerInnen bei Behörden und Wohnungsanbietern zusammengestellt, welcher hier heruntergeladen werden kann: Beratungsflyer
Stacks Image 914

Beratung durch Wildwasser

Die Fachberatungsstelle Wildwasser gegen sexualisierte Gewalt bietet persönliche Beratung in dem Beratungsbüro der SELAM-Lebenshilfe in der Nadorster Straße 40 an. Dazu wurde ein Nutzungsvertrag abgeschlossen, der Wildwasser ermöglicht, direkt vor Ort bei SELAM fachliche Unterstützung anzubieten. Sowohl soziale Fachkräfte aller Abteilungen der SELAM-Lebenshilfe als auch betroffene Mädchen und Frauen wird Beratung angeboten. Entweder vereinbaren Sie einen Termin telefonisch unter 0441/16656 + Ansprechperson oder online unter www.wildwasser-oldenburg.de

Speziell für StudentInnen mit Beeinträchtigung

Beratung für StudentInnen mit Beeinträchtigungen, welche ein Semester oder ein Praktikum im Ausland machen wollen

Hier können wir auf Helle Deertz verweisen, welche im Handicap-Team der Universität Heidelberg Beratung für beeinträchtigte StudentInnen in Auslandsfragen anbietet. Aus eigener betroffener Erfahrung kann sie nicht nur beraten, sondern auch Mut machen, diesen Schritt zu unternehmen.
Eigene Erfahrungsberichte können von ihr angefordert werden.

Helle Deertz
Helle.Deertz@gmx.de
Tel.: 0177/7932693
Eppelheimer Straße 52 C
EG 2.6.2,
69115 Heidelberg