Stacks Image 1886
Stacks Image 1891
Stacks Image 1896

SELbstbestimmt leben mit AMbulanten Hilfen

Stacks Image 2209
Stacks Image 2212
Stacks Image 2215

Unterstützte Kommunikation bei der SELAM-Lebenshilfe

"Jeder . . . hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern . . . "
Artikel 5 (1) Grundgesetz
Spätestens seit der UN Konvention ist deutlich formuliert, dass Kommunikation eine der zentralen Bedingungen für Teilhabe ist.
Durch Unterschrift unter dieser Konvention hat sich unsere Gesellschaft verpflichtet sich so weiter zu entwickeln, dass für JEDEN Menschen solche Voraussetzungen geschaffen werden, dass Teilhabe und Teilnahme am Leben ermöglicht wird.
Dieses Grundrecht nachhaltiger und umfassender ins alltägliche Leben zu integrieren, hat sich die SELAM-Lebenshilfe zur Aufgabe gemacht.
Darum integrieren alle MitarbeiterInnen der SELAM-Lebenshilfe UK in ihre tägliche Arbeit.

AnsprechpartnerInnen Unterstützte Kommunikation

Stacks Image 2259

Carolin Koopmann
UK-Beratung in der TFS

Telefon: 0441 | 350 44-145
eMail: carolin.koopmann@
selam-lebenshilfe.de
Stacks Image 2272

Nicole Kuper
UK-Beratung in der TFS

Telefon: 0441 | 350 44-143
eMail: nicole.kuper@
selam-lebenshilfe.de
Stacks Image 2285

Moritz Hund
UK-Beratung im AzT Oldenburg

eMail: moritz.hund@
selam-lebenshilfe.de
Stacks Image 2232

Jonas Lübben
UK-Beratung in der TFS

Telefon: 0441 | 350 44-151
eMail: jonas.lübben@
selam-lebenshilfe.de
Stacks Image 2245

Dilara Mey Kaplan
UK-Beratung im AzT Wesermarsch

Telefon: 0441 | 350 44-260
eMail: dilara.kaplan@
selam-lebenshilfe.de

Das regelmäßige Beratungsangebot der Lebenshilfe Oldenburg 

Stacks Image 2307

Ernst-Dieter Hoffhenke
Beratungsanfragen und Terminvereinbarungen

Telefon: 04481 | 93 40 19
eMail: ernst-dieter.hoffhenke@
selam-lebenshilfe.de
Wann habe ich als Mensch mit Beeinträchtigungen oder als Angehöriger einen Anspruch auf Hilfen und Leistungen? Was kann ich wo beantragen? Wie können diese Anträge gestellt und durchgesetzt werden?

Alle Antworten stehen in dicken (Sozial)-Gesetzbüchern und Ausführungsverordnungen. Der Laie geht in diesem Dschungel schnell verloren. Für die Wege zum Behindertenausweis, zum Pflegegeld sowie zu pauschalen, ambulanten oder stationären Leistungen müssen erst einmal die richtigen Bestimmungen, Voraussetzungen und Ziele gefunden werden. All diese Fragen, mit denen sich Betroffene, Eltern und Angehörige regelmäßig konfrontiert sehen, können oft - ohne die Einschaltung einer kundigen Beratung - nur schwer gelöst werden.
Die Lebenshilfe Oldenburg hatte deshalb das Beratungs- und Unterstützungsangebot bereits 2005 erweitert und konnte hierfür sein Vorstandsmitglied, Ernst-Dieter Hoffhenke, als “kundigen Pfadfinder” gewinnen, nachdem dieser seine berufliche Laufbahn als Diplom-Sozialarbeiter und Abteilungsleiter im FED-Wesermarsch bei der SELAM-Lebenshilfe beendet hatte. Ernst-Dieter Hoffhenke hatte zuvor in vier Jahrzehnten, als leitender Sozialarbeiter in Behindertenselbsthilfe-Verbänden und als betroffener Vater eines Sohnes mit Down-Syndrom, wertvolle  Erfahrungen und Kompetenzen erworben. Er stellt sein Wissen und seine persönlichen Erfahrungen seitdem auch als Kuratoriumsmitglied der SELAM-Lebenshilfe und als 1. ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Gemeinde Hatten an seinem Wohnort und im Kreisbehindertenbeirat Oldenburg-Land ehrenamtlich zur Verfügung.

Mehr Beratungsangebote der Lebenshilfe Oldenburg unter: 
Lebenshilfe Oldenburg e.V. - Beratung

Beratung durch Wildwasser

Stacks Image 2326
Die Fachberatungsstelle Wildwasser gegen sexualisierte Gewalt bietet persönliche Beratung für Frauen und Mädchen. Sie können einen Termin telefonisch unter 0441 | 16656 oder online unter www.wildwasser-oldenburg.de vereinbaren. Außerdem wird eine Online-Beratung angeboten.
⇧ nach oben